RSS

Hallo, Freunde der Fantasy!

24 Mai

Ich grüße alle Fantasybegeisterten auf dieser Seite.

Ich möchte die Gelegenheit beim Schopfe packen, um diesen Blog kurz vorzustellen. Kurz zusammengefasst will ich mit diesem Blog Fantasy-Romane aus der Sicht eines Rollenspielers bewerten und Möglichkeiten der Verwendung im Rollenspiel darstellen.

Aber Das Auge des Betrachters? Warum genau dieser Name?
Dafür gibt es eigentlich mehrere Gründe:

1. Alles liegt im Auge des Betrachters! So auch die Verwendung von Ideen aus Fantasyromanen, die man für sein Rollenspiel nutzen kann. Und jeder Betrachter sieht es mit seinen eigenen Augen! So auch ich. Viele Ideen die ich aus einem Roman abgreife, sind für andere Rollenspieler wert- und nutzlos, während diejenigen aber aus dem selben Roman ganz andere sehr gute Ideen für ihr Rollenspiel gewinnen können.

2. Ein Betrachter (oder im schlechten deutsch: Augentyrann; oder ganz klassisch nach den englischen Monsterkompendien: Beholder) besitzt eine Menge Augen, aus denen er die Welt um sich herum wahrnimmt und seine Zauber wirkt. Auch Romane sollten den Zweck haben, seine Leser zu verzaubern. Und dabei jeden Leser nach dem jeweils eigenen Blickwinkel seiner Betrachtung.

3. Mein persönlicher Einstieg in die Welt der Rollenspiele: Der damalige PC Klassiker „Eye of the Beholder“ von SSI. Mit der für damalige Verhältnisse herausragende Umsetzung von AD&D wurde ich in die Welt der Rollenspiele hineingezogen. Obwohl ich später andere Systeme bevorzugte, habe ich die Weiterentwicklung von Gary Gygax Schöpfung nie aus den Augen verlohren.

In diesem Blog kann ich natürlich immer nur meine ganz persönliche Sicht darstellen. Viele andere Rollenspieler oder Fans von Fantasy-Romanen mögen diese Sicht nicht immer teilen. Diese lade ich aber gerne zur Diskussion darüber über die Kommentarfunktion ein.

Auch werde ich nicht jeden Aspekt eines Fantasyromans aufzeigen können. Daher bin ich auch hier für Ergänzungen über die Kommentarfunktion dankbar.

Zum Schluss möchte ich noch ein paar Worte loswerden: Seht es mir bitte nach wenn ich ein paar Links zu Amazon oder Ebay einstelle. Das teure Hobby als privater Rezensionist muss ja irgendwie bezahlt werden.

Gruß,
Mythenmeister

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Mai 24, 2013 in Allgemein

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: