RSS

Kämpfer, Krieger, Ritter: Prestigeklasse oder nur anderer Name? – Guy Gavriel Kay: Ein Lied für Arbonne

05 Sep

Ich selbst bin ein großer Freund von Prestigeklassen! Durch die Prestigeklassen hat man ein Ziel, in die man seinen „Standart-Klassen-Charakter“ entwickeln kann. So kann man seinen Kämpfer zum Beispiel auf Stufe 5 zum Söldner oder Krieger weiterentwickeln, um ihn danach auf Stufe 10 zum Ritter oder Paladin aufsteigen zu lassen. Mit den Stufen sind natürlich auch eigene Fähigkeiten verbunden, mit denen man seinen Charakter aufrüsten kann.

In seinem Roman Ein Lied für Arbonne geht Guy Gavriel Kay allerdings einen anderen Weg: Alle Kämpferklassen sind im Kampf gleich! Es ist egal, ob man ein nordischer Krieger ist, ein in der Minnekunst bewanderte Ritter oder ein säbelschwingender Südländer: Im Kampf und im Krieg gehen sie alle an ihrer Grenzen. Der Kampf ist ihr gemeinsames Handwerk, welches die Grundlage der gemeinsamen Klassenbasis bildet.

Die Prestigeklasse zählt also nicht in den Kampffertigkeiten und Techniken, sondern nur auf die anderen Fähigkeiten des Charakters. So besticht der nordische Krieger durch Zechen, Glücksspiel und die Jagd, während der Ritter im Umgang mit der Damenwelt natürlich deutlich mehr Gewicht auf die gesellschaftlichen Talente legt. Ich finde die Idee vom Ansatz her nicht schlecht, dennoch fehlt mir da das Belohnungsdenken, dem viele Rollenspieler anhängen. Allerdings würde mich interessieren, wie andere das bewerten – oder gar in ihren eigenen Systemen gestaltet haben. Ich würde mich daher sehr über Kommentare zu diesem Thema freuen.

 

Den Roman habe ich natürlich bei Ebay eingestellt.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - September 5, 2013 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: