RSS

Archiv für den Monat November 2013

Diebeswelt 02: Der blaue Stern (3)

Band 02: Der blaue Stern

Diebeswelt 02

Die dritte Geschichte ist von Christine DeWees. Und wer wissen möchte wer Christine DeWees war und wie sie zu dem Autorenzirkel gestossen ist, kann dies in dem fantastischen Vorwort von Robert Asprin im Band 1 nachlesen!

Myrtis

Myrtis, die Herrin des Aphrodisiahauses muss eine schnelle Lösung finden, denn der neue Stadthalter will alle Freudenhäuser schließen. Nur wenige Tage hat sie Zeit um die Sondersteuer dem Hauptmann der Leibgarde, Zalbar, zu entrichten. Doch Myrtis weis, das wenn sie erstmal angefangen hat zu zahlen, immer weitere Forderungen auf sie zukommen werden. Also entwirft sie mit dem Zauberer Lythande einen Plan…

Die Geschichte gibt dem Leser weitere Einblicke in das soziale Geflecht von Freistatt und damit verbunden in die Rolle, welche die Freudenhäuser in Freistatt spielen. Erwähnenswert finde ich noch einen Trank, welcher zum Einsatz kommt:

Trank der treuen Liebe: Der Zaubertrank bewirkt im Gegensatz zu den meisten anderen Liebestränken keine völlige und sofortige Hingabe des Opfers, sondern wirkt viel subtiler im Hintergrund und dafür einen Leben lang. Der Trank vermittelt seinem Anwender liebevolle Zuneigung und Treue, sowie den Instinkt denjenigen zu beschützen, der den Trank mit ihm geteilt hat. Es gibt kein Opfer und keinen Nutznieser, sondern alle die davon trinken sind von der Wirkung betroffen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 27, 2013 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , ,

Heute Gratis: Infinity Blade (Action-Rollenspiel für iOS)

Heute kann man das Action Rollenspiel Infinity Blade gratis im App Store herunter laden.

Infinity Blade

Das Spiel ist zwar schon 3 Jahre alt, aber immer noch sehr ansprechend von der Grafik.
Normalerweise kostet das Spiel 5,49 €, die man mit dem heutigen Gratis-Download einsparen kann!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 25, 2013 in Spiele / Apps

 

Schlagwörter: , , , ,

Diebeswelt 02: Der blaue Stern (2)

Band 02: Der blaue Stern

Diebeswelt 02

Die zweite Geschichte des Bandes stammt von Joe Haldeman. Joe Haldeman hatte erst kurz vorher mit der Veröffentlichung seiner Romane begonnen, aber bereits mit einem seiner ersten Werke „Der ewige Krieg“, in dem er seine Erfahrungen des Vietnamkrieges verarbeitete, alle wichtigen Fantasyauszeichnungen abgeräumt.

Blutsbrüder

Der Wirt Eindaumen wird durch einen mächtigen Zauberfluch geschützt: Derjenige der ihn töten sollte, wird selbst niemals sterben, sondern für alle Zeiten dahinsiechen. Mit Hilfe dieses Fluches kann sich Eindaumen frei von Gefahr im Labyrinth bewegen. Doch dann wird ihm ein kostbarer Barren Krrf gestohlen, und die Anzeichen deuten auf den Magier Mizraith als Dieb. Doch gerade dieser Magier ist es, dem Eindaumen seinen Zauberfluch verdankt…

Die Geschichte um Eindaumens Zauberfluch ist flott erzählt und deutet viele Schrecken des Labyrinths an, bringt aber ansonsten wenig Verwertbares für eigene Rollenspielrunden mit sich. Das Ende ist allerdings noch zu gebrauchen, denn es offenbart, das jeder Zauber in der Regel auch eine Schwachstelle hat, wenn man lange genug danach sucht.

 
2 Kommentare

Verfasst von - November 21, 2013 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Bildinspiration: Agrias (Untoter Zentauren-Legionär)

Die folgenden Bilder gehören zur Spiele-App Blood Brothers RPG:

Agrias, Walking Dead

Agrias (1)

Agrias, Vengeful Knight

Agrias (2)

Agrias diente als einfacher Legionär in einer Zentaurenarmee.

Nachdem er den Tod fand, wurde er durch einen Nekromanten in einen Untoter gewandelt. Fortan streifte er allein durch die Prärien und Wälder seiner Heimat, wo er Furcht und Schrecken verbreitete.

Im Laufe der Jahre wurde er immer berüchtigter. Viele Helden machten sich auf die Jagd nach ihm, doch fanden dabei selbst den Tod. Durch die Ausrüstung dieser Helden, welche Agrias an sich nahm, wurde er noch gefährlicher. Gestärkt durch die erbeuteten magischen Artefakte ist Agrias ein mächtiger Gegner geworden. Allerdings ist er seinem untoten Dasein und des Tötens überdrüssig. Nichts verlangt ihn mehr, als den Nekromanten, der ihn einst verdammte, dem Tod zu übergeben, um durch diese Tat selbst Erlösung zu finden.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 19, 2013 in Bilder

 

Schlagwörter: , , , , ,

Diebeswelt 02: Der blaue Stern (1)

Band 02: Der blaue Stern

Diebeswelt 02

Freistatt, die Stadt der Diebe, ist ein Sammelbecken für Abenteurer. Hier trifft man Gestalten, wie sie nur die Phantasie der besten Fantasy-Autoren hervorbringen kann: Jubal, Ex-Gladiator und –Sklave, der nun eine Stütze der Gesellschaft ist (er verdankt seinen Reichtum dem Sklavenhandel); Eindaumen, der gerissene Wirt der Schenke „Zum wilden Einhorn“ (und einziger Ordnungshüter im Diebesviertel); Enas Yorl, Magier und Gestaltwandler wider Willen (er hat einmal ein Duell mit einem anderen Magier verloren); und Lythande mit dem blauen Stern auf der Stirn (und einem Geheimnis, das kein Mann erfahren darf).
Dies sind nur einige Mitspieler auf einer Bühne, wo Raub, Mord und schlimmere Dinge – mit stets ein bisschen Magie dabei – an der Tagesordnung sind.

Band Zwei startet mit einer Geschichte des Herausgebers Robert Asprin. Asprin war zu dieser Zeit selbst erst ein junger Autor, der gerade mit seiner Dämonen-Serie Erfolg hatte. Aber vielleicht brauchte man auch gerade für eine Serie wie die Diebeswelt einen jungen, kraftstrotzenden Autoren, der bereit war, die Allüren der anderen, alteingesessenen Autoren zu ertragen.

Der Preis für zweifelhafte Geschäfte

Die Geschichte handelt von Jubal, einem ehemaligen Sklaven und Gladiatoren, welcher durch das Überleben vieler Kämpfe in der Arena seine Freiheit gewonnen hatte. In Freistatt konnte er sich durch Sklavenhandel und rücksichtslose Morde einen Platz an der Spitze der Verbrecherwelt erkämpfen. Doch dann schickt der Geschichtenerzähler Hakiem den Straßenjungen Mungo zu ihm, weil er geheime Informationen hat, die nur für ihn bestimmt sind. Also verlässt Jubal seinen Unterschlupf und kehrt in die Straßen des Labyrinths zurück, in denen er einst zur Macht gelangte…

Robert Asprin gelingt es als Herausgeber natürlich wie keinem anderen Autoren, die düstere und gefährliche Welt von Freistatt in seiner Geschichte einzufangen. In meinen Augen ist dies sogar eine sehr gute Kurzgeschichte, auch wenn sie bis auf den sehr gut ausgearbeiteten Hintergrund für einen eigenen Gladiatoren-Charakter sonst nur wenig verwertbares für Rollenspieler mitbringt.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - November 14, 2013 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Bildinspiration: Agatha (Musketier)

Die folgenden Bilder gehören zur Spiele-App Blood Brothers RPG:

Agatha, Shotgunner

Agatha (1)

Agatha, Rumbleshot

Agatha (2)

Agatha war bereits in jungen Jahren eine hervorragende Musketier-Schützin. Dies macht alleine die Tatsache deutlich, das sie nie eine weitere Waffe als ihre Muskete mich sich führte. Im Gegensatz zu vielen anderen Musketieren verzichtete sie auf eine Nahkampfwaffe, wie das Kurzschwert oder einen Degen.

Das glühende rote Auge weist auf einen dämonischen Pakt hin, den sie im Laufe ihres Lebens eingegangen ist. Sie musste dafür ihr anderes Auge opfern. Doch unter der Augenklappe befindet sich keine leere Augenhöhle, sondern ein magischer Edelstein, der es ihr erlaubt durch feste Materie hindurch zu sehen. Dadurch kann sich niemand vor ihr hinter einer Deckung verstecken. Sie weis, wann ihr Gegner sich vorbereitet, um diese Deckung zu verlassen und kann mit ihrer Muskete dann schon im Anschlag auf das Ziel gehen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 11, 2013 in Bilder

 

Schlagwörter: , , , ,

Pocket Army

Foto 31.10.13 20 47 55

Bei Pocket Army muss der Held des Spielers eine Quest gegen das Böse bestreiten. Zur Erkundung der Welt sammelt er eine Armee von verschiedenen Kämpfern um sich, die ihn bei seinen Kämpfen unterstützen. Dabei hat jeder Kämpfer seine eigenen Fähigkeiten und Kampfverhalten. Wenn man genug Gold angehäuft hat, kann man seine Kämpfer auch weiter trainieren, damit alle Kämpfer der jeweiligen Klasse bessere Ausrüstung erhalten und sich verbessern.

Foto 31.10.13 20 49 41

Hat man seine Truppen ausgebildet, kann man damit seine eigene Armee aufbauen. Die Armee begleitet den Helden beim Kampf gegen die Horden seiner Gegner.

Foto 31.10.13 20 49 07

Auch die Armeen des Gegners werden von Helden angeführt. Gelingt es der Armee deines Helden den feindlichen Helden zu bezwingen, ist der Kampf gewonnen und die restlichen Feinde fliehen. Zusätzlich hat man die Möglichkeit noch Boss-Monster oder andere Spieler mit seiner Armee herauszufordern.

Den eigenen Helden kann man dabei mit verschiedenen Fähigkeiten und Gegenständen ausrüsten, um sich damit einen Vorteil im Kampf zu verschaffen.

Foto 31.10.13 20 50 09

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 10, 2013 in Spiele / Apps

 

Schlagwörter: , , , ,