RSS

Artefakt: Das Schwert des Samurai 

16 Sep

Katana.png

Bei dem Schwert des Samurai handelt es sich um ein meisterlich geschmiedetes Katana.

Das Schwert gilt als das schärfste Schwert der Welt und kann der Legende nach sogar das Licht zerteilen.

Spieltechnisch bewirkt es, das der Träger durch die Teilung des Lichtes für eine gewisse Anzahl an Kampfrunden / Aktionen für alle Anderen als unsichtbar gilt. Welche regeltechnischen Auswirkungen dies mit sich bringt, wird durch den Spielleiter festgelegt.

Inspiriert durch die TV-Serie Warehouse 13, Staffel 1 Episode 8

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - September 16, 2016 in Filme

 

Schlagwörter: , , , , ,

3 Antworten zu “Artefakt: Das Schwert des Samurai 

  1. blut_und_glas

    September 16, 2016 at 23:02

    Danke – jetzt spukt mir tatsächlich eine Idee für ein Urban Horror/Investigation-Szenario durch den Kopf, bei dem der Täter dadurch unbemerkt den Mord begegen konnte.

     
  2. Der Betrachter

    September 17, 2016 at 10:54

    Genau in dieser Richtung liegt auch ganz klar die Stärke des Artefaktes.
    Wenn du das Szenario entwickelt hast und veröffentlichst, würde ich mich über eine Verlinkung dazu hier in den Kommentaren sehr freuen.

     
  3. yennico

    September 17, 2016 at 18:41

    Irgendwie kommt mir das bekannt vor, was kein Wunder ist, da Du die gleiche Inspirationsquelle genutzt hast wie ich.

    Ich würde die Klinge nur das Licht zerteilen lassen, sprich die Unsichtbarkeit wirken lassen, wenn die Klinge blank und rein ist. Ist die Klinge mit Blut oder anderen Dingen befleckt, kann sie das Licht nicht zerteilen. Ein „Mörder“ wird spätestens, wenn das Blut an der Klinge klebt, sichtbar.

    Das kann zu interessanten Situationen führen. Wer von hinten seinem Opfer die Kehle durchschneidet, wird in dem Moment sichtbar, so dass sein Spiegelbild im Spiegel oder auf einer Wasseroberfläche erscheint (was bei magischer Befragung des Toten wichtig sein kann) oder er auf Überwachungsvideoaufnahmen erkennbar ist. Die Klinge reinigt der „Mörder“ an der Kleidung des Toten und wird dadurch wieder unsichtbar.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: