RSS

Archiv der Kategorie: Allgemein

Dominion: Engel gegen Menschen

Dominion

Auf SyFy ist vor kurzem die Serie Dominion gestartet. Die Serie spielt 25 Jahre nach dem Film „Legion“ und setzt dessen Handlung fort.

In dem Endzeit-Epos wurde die Welt wie wir sie kennen bereits von den Engeln verwüstet. Die Serie spielt in Vega, der Nachfolgestadt von Las Vegas, in der zwei Familien um die Macht in einer der letzten fünf bestehenden Städten konkurrieren.

Einer der menschlichen Soldaten des Erzengels Michaels muss allerdings feststellen, dass er zu höherem berufen ist…

Die Serie wird auf SyFy jeden Montag um 20:15 Uhr in Doppelfolge ausgestrahlt.

Werbeanzeigen
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Februar 12, 2016 in Allgemein

 

Larpzeit 50

Da ich gerade die 50. Ausgabe der Larpzeit in meinem Briefkasten gefunden habe, ist es mal wieder Zeit für etwas Werbung für das Magazin:

In unserer fünfzigsten Ausgabe berichten wir über eine Segeltour mit Vampir, düstere Chaosgötter, Weltraumgangster, farbenprächtige Turnierritter, fiese Aliens und den Spaß an der Postapokalypse.

In der Rubrik Der Weg zum schönen Con plädiert Stefan Deutsch dafür, bei der Locationwahl neue Wege zu gehen und lieber das Con passgenau zur Location zu schreiben, als bei der Auswahl Kompromisse einzugehen. Julia Schönknecht und Christian Meyer befassen sich in ihren Artikeln mit der Frage, wie das Elterndasein den Zugang zum Hobby Larp verändert.

Für Bastelfreunde gibt es eine Anleitung, um sich Armschienen in Kristalloptik aus thermoplastischem Material herzustellen. Zudem stellen wir eine neue Software für Larp-Autoren und den Artemis Spaceship Bridge Simulator vor.

Daneben gibt es weitere Interviews, Konzepte, Neuigkeiten aus der Larp-Szene und vieles mehr.

LARPzeit 50 Umschlag.indd

Das Heft erscheint als Print-Magazin im Format 210 x 297 mm, wird durchgehend farbig in hochwertigem Offsetdruck produziert und hat einen Umfang von 96 Innenseiten.

Inhalt

Tipps
Larp international: Traumziel für Fantasy-Fans – Larp-Entwicklung in Neuseeland
Hinterfragt: Larpen als Eltern – Windelwechsel beim Orkangriff
Hinterfragt: Neue Larp-Ansätze dank Nachwuchs – Ein Erfahrungsbericht
LARP-Locations; djo-Landesheim Rodholz – Eine (noch) unentdeckte LARP-Location
Der Weg zum schönen Con: Warum wir bessere Locations brauchen

Do it yourself
Kochecke: Kochen mit Met – Orangen-Nougat-Torte
Schöner Larpen: Armschienen in Kristalloptik – Thermoplaste als Werkstoff für Rüstungen
Maske: Seidenglanz und Lockenpracht – Perücken für’s Larp (Teil 2)

Im Gespräch
Monstermacher und Plotplaner: Die Ödland-Orga im Interview – „Die Endzeitszene ist noch ausbaufähig“
Hinterfragt: Larp ist …
Sinnesvoellerey: Saitenweise im Interview – „Unser Hauptinstrument sind unsere Stimmen“
Der alte Mann und das Larp: Larp im Wandel der Zeit
Hinter den Kulissen: Die Gewandschneider von Avalon – „Das Herstellen schöner Dinge erfüllt mich voll und ganz“

Konzepte
Larp-Konzept: Room Escape – Spaß an temporärer Gefangenschaft
Larp-Konzept: Artemis Spaceship Bridge Simulator – Gemeinsam im Weltraum
Larp-Konzept: Larp-Organisationstool „Spindle“ – Charaktere und Plots bequemer verweben

Veranstaltungen
Con-Bericht: Bunker Springs 2 – Für ein paar Tropfen mehr
Con-Bericht: Gorvit 3 – Am Wegesrand des Verfalls
Con-Bericht: Ritterspiele in Mythodea – Turnier von Feuer und Phönix
Con-Bericht: Black Diamond – Symphonie der Syndikate
Veranstaltung: SPIEL 2015 in Essen – Ist Larp tot?
Con-Bericht: Resistopia – Die letzte Hoffnung der Menschheit
Con-Bericht: Die letzte Fahrt der Demeter – Seereise mit Dracula
Veranstaltung: Vorschau: LARPwerker-Convention 2016

 

Erhältlich ist die Larpzeit über den Zauberfeder Shop

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 26, 2015 in Allgemein

 

Der dunkle Turm Verfilmung

The-Dark-Tower

Es ist mittlerweile sehr schwer geworden, konkrete Neuigkeiten über die Verfilmung von Stephan Kings Der dunkle Turm zu kommen.

Der einzigste wirkliche Fakt ist wohl, das Sony den Film im Januar 2017 in die Kinos bringen möchte. Das nenne ich mal einen sportlichen Ansatz, wenn gerade mal der Regisseur gefunden wurde und die Hauptdarsteller noch nicht wirklich fest stehen.

Darüber hinaus verfolgt man das doch recht ehrgeizige Projekt, mit dem Film über das erste Buch der Reihe auch eine Fernsehserie herauszubringen, welche sich mit dem Film überschneiden soll.

Als Regisseur soll wohl nun Nikolaj Arcel das Werk umsetzen, der aber noch keine große Erfahrungen im Fantasybereich sammeln konnte. Als Hauptdarsteller ist allerdings Matthew McConaughey im Gespräch, wobei hier noch nicht feststeht, ob er den Helden oder den Schurken spielen wird.

Grundsätzlich ist Der dunkle Turm hervorragend für eine Verfilmung geeignet. Stephan King hat diesen Zyklus selbst als sein wichtigstes Werk bezeichnet. Umso überraschender war es, als er vor einigen Jahren die Filmrechte für 19 Dollar an J.J. Abrams verkaufte. Da dieser sich allerdings nicht an eine so lange Verfilmung binden möchte, dürfen es nun andere tun.

Der erste Band des Zyklus, „Schwarz“, dreht sich um Roland von Gilead, den letzten Revolvermann von Mittwelt. Diese rätselhafte Figur durchstreift auf der Suche nach dem Mann in Schwarz und dem mysteriösen Dunklen Turm eine sterbende Welt voller Rätsel und Geheimnisse.

 
Wer nicht auf den Film warten möchte, hier der Link zum Buch:

Der Dunkle Turm, Band 1: Schwarz

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 22, 2015 in Allgemein, Filme

 

Schlagwörter: , , , ,

World of Warcraft Film: The Beginning

BlizzCon

Wie bereits geschrieben, sind die Dreharbeiten zu der World of Warcraft Verfilmung abgeschlossen.

Heute wurde auf der BlizzCon der lang ersehnte offizielle Trailer veröffentlicht:

Auf Buffed.de ist mittlerweile auch eine deutsche Version zu finden.

 
3 Kommentare

Verfasst von - November 6, 2015 in Allgemein

 

Die USA rüsten gegen die Zombieapokalypse

Zombie Hunting

Wenn ich manchmal einen Bericht sehe oder lese, bin ich mir nicht immer sicher, ob das ernst gemeint sein soll.

Im folgenden Fall bin ich auch sehr skeptisch, was den Wahrheitsgehalt angeht. Aber dennoch wird auf Chip.de berichtet, dass die USA mittlerweile einen Plan gegen mögliche Zombieapokalypsen ausgearbeitet haben:

Zu dem Video

Interessant ist auch, dass der Plan mittlerweile im Internet abrufbar ist: HIER

Wahrheit, oder doch eher das Überbleibsel eines Liverollenspiels, was nun für mediales Interesse zu Halloween gesorgt hat?

 
2 Kommentare

Verfasst von - Oktober 31, 2015 in Allgemein

 

Schlagwörter: , , , ,

Das Rad der Zeit

wheeloftime

Das Rad der Zeit dreht sich,
Zeitalter kommen und gehen
und hinterlassen Erinnerungen,
die zu Legenden werden.
Legenden verblassen zu Mythen
und selbst die sind längst vergessen,
wenn das Zeitalter wiederkehrt,
das an ihrem Ursprung stand.

In einem dieser Zeitalter, manche nennen es das Dritte Zeitalter, das einst kommen wird, das schon lange vergangen ist, erhob sich ein Wind in den Verschleierten Bergen. Der Wind stand nicht am Beginn. Es gibt keinen Beginn und kein Ende, wenn sich das Rad der Zeit dreht.

Mit diesen Worten beginnt nicht nur einer der größten Fantasyromanzyklen unseres Zeitalters, sondern auch mein Blog nach über einem Jahr Pause.

Obwohl ich die Geschichten der Diebeswelt noch nicht abgeschlossen habe, möchte ich dennoch auf das Rad der Zeit verweisen. Die ersten 20 Bücher des Zyklusses habe ich von über 15 Jahren gelesen. Da die Publikation der Folgebände mit langen Wartezeiten verbunden war, hatte ich dann den Zyklus aus dem Auge verlohren. Zutiefst bestüzt war ich dann, als ich 2007 vom Tod des Autors Robert Jordan erfuhr. Aufgrund seiner Notizen konnte der Zyklus allerdings von Brandon Sanderson fertig gestellt werden.

Das Rad der Zeit hatte brachte damals viele neue Ideen in meinen Fantasy-Horizont. Auch hatte ich die epische Darstellung des ewigen Kampfes gegen das Böse noch nie in dieser Form erlebt. Auch wenn viele Elemente auf den ersten Blick mit der tolkienschen Fantasy übereinstimmten, verstand es Robert Jordan im Verlauf der Geschichte, alles mit einem herausragenden Hintergrund zu versehen.

Als Rollenspieler war ich aber von Anfang an von seiner erzählerischen Fähigkeit begeistert, welche Wandlung seine Charaktere im Verlauf der Geschichte nehmen. Dies kam einem wie ein Stufenanstieg im Rollenspiel vor. Anhand der Romane werde ich versuchen, diese Entwicklung über die einzelnen Bände in der Folgezeit darzustellen.

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 25, 2015 in Allgemein

 

Schlagwörter: , ,

Zauberzutaten, oder Paraphernalia

Wie bereits in meinem letzten Beitrag angesprochen, bin ich grundsätzlich kein großer Freund von Zauberzutaten.

Aber gewisse große Zauber sollten dennoch nicht einfach so den Spielern zur Verfügung stehen und daher nur mit der Erbringung von Zauberzutaten oder aber bestimmten anderen Einflüssen durchführbar sein.

1. Zuerst möchte ich einen kurzen Blick auf die reinen Zauberzutaten werfen:

  • Körperteile, Blut oder die Seelen von Unschuldigen bieten sich immer bei der Beschwörung von Dämonen oder finsteren Gottheiten an.
  • Seltene Kräuter oder das Wasser aus bestimmten Quellen können bei Wiederbelebungen oder großen Wunderheilung dienen.
  • Die Körperteile mystischer Wesen (Alles vom Drachen; das Horn eines Einhorns, die Klauen eines Mantikors, die Federn eines Greifen, Auge eines Zyklopen) könnten bei mächtigen Verzauberungen eine Rolle spielen.

2. Als Zweites möchte ich die anderen Einflüsse kurz ansprechen:

  • Bestimmte Sternenkonstellation
  • Vollmondnächte oder Mondfinsternis
  • Bestimmte Orte (Rand eines Vulkans, eine bestimmte Lichtung im Wald, auf der Spitze eines Berges…)

 

Ich will jetzt hier neben diesen beiden variablen Möglichkeiten nicht mal auf bestimmte Arten der Zauberei eingehen, aber das sich die Zutaten eines mächtigen Zaubers eines Orkschamen von denen eines Gildenmagiers oder Druiden unterscheidet und daher noch viele weitere Möglichkeiten für die Notwendigkeiten mit sich bringt, sollte den meisten bewusst sein. Das auch die Beschwörung eines mächtigen Dämons nicht mit denen eines Magnum Opus der Dämonologie und der Entstehung eines Spährenrissen gleichzusetzen ist, sollte auch bei der Festlegung der Notwendigkeiten von Zauberzutaten und weiteren Einflüssen bedacht werden.

Ich würde mich über Rückmeldung der Leserschaft freuen, welche Arten von Ritualen / großen Zaubern bereits im eigenen Rollenspiel durchgeführt wurden und welche Zutaten und Einflüsse dafür notwendig waren.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Juli 29, 2014 in Allgemein

 

Schlagwörter: , , , , , , ,