RSS

Schlagwort-Archive: Avatar

Diebeswelt 05: Die Götter von Freistatt (4)

Band 05: Die Götter von Freistatt

Diebe5

Die vierte und letzte Geschichte des Buches stammt von Janet Morris.

Ein Mensch und sein Gott

Tempus sinnt seinen Peinigern nach Rache. Und er ist nicht allein. Der Söldnerführer Abarsis, genannt Stiefsohn, hat einige heilige Trupps(*) nach Freistatt geführt und Tempus die Treue geschworen. Tempus fegt mit seinen Mannen über Freistatt hinweg wie eine Urgewalt. Weder das Wort des Prinzen, noch seine Gegner vermögen ihn aufzuhalten. Doch von allen seinen Gegnern hasst er einen am meisten: Jubal, den Sklavenhändler. Doch dieser hat sich mit allen seinen Falkenmasken in seinem Landhaus verschanzt…

Janet Morris führt die Darstellung des wütenden Tempus konsequent weiter. Gefühlskalt und Erbarmungslos gegenüber seinen Feinden, aber kameradschaftlich und treu gegenüber seinen Freunden und Anhängern. Er ist der auserwählte Krieger Vashankas, des Schändergottes. Und kein Mensch ist ihm im Kampf gewachsen.

* Zu den heiligen Trupps werde ich morgen noch einen eigenen Beitrag veröffentlichen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - März 19, 2014 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , ,

Diebeswelt 04: Die Rache der Wache (1)

Band 04: Die Rache der Wache

Diebe4

Der Kaiser von Ranke will seinen Stiefbruder aus dem Weg schaffen, und deswegen hat er ihn nach Freistatt geschickt. Prinz Kadakhitis macht das Beste daraus: Er verbindet seine Verbannung mit dem Vorsatz, in der Stadt der Diebe Ordnung zu schaffen. Und dabei soll seine ganz persönliche Leibgarde, die Höllenhunde, als Wache dienen.
Aber, so sagt das Sprichwort, wer wacht über die Wächter?

Die erste Geschichte des Buches stammt von Robert Asprin, dem Herausgeber der Diebeswelt.

Die Rache der Wache

Tempus privater Krieg gegen Jubals Falkenmasken geht weiter. Doch schon lange ist es kein Krieg mehr, sondern aufgrund von Tempus Fähigkeiten gleicht es mehr einer Jagd.
Die Höllenhunde Zalbar und Razkuli stellens ich gegen Tempus und seine Selbstjustiz, doch wie zu erwarten ist Tempus nicht bereit, sich dem Hauptmann der Garde unterzuordnen.

Jubal fordert von Zalbar, das er auch in seinen eigenen Reihen für Recht und Ordnung sorgt und dem morden an seinen Leuten ein Ende bereitet. Doch da Tempus unter dem Schutz des Prinzen steht, überlegt sich Zalbar einen finsteren Plan, um Tempus aus dem Weg zu räumen…

Die Geschichte greift die Fäden des letzten Bandes auf und betrachtet Tempus Krieg gegen die Falkenmasken aus einem anderen Blickwinkel. Die Diebeswelt ist düster und selbst die Guten tuen Böses, um ihre Ziele zu erreichen. Darüber hinaus bringt ein überaus mächtiger Charakter wie Tempus natürlich das gesamte Machtgefüge der Spielwelt durcheinander. Es ist also nicht verwunderlich, das der Herausgeber versucht, diesen Charakter erstmal von der Bühne verschwinden zu lassen.

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Januar 29, 2014 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , ,