RSS

Schlagwort-Archive: Dämonen

Diebeswelt 03: Zum wilden Einhorn (1)

Band 03: Zum wilden Einhorn

Diebe3

Am Rande der Zivilisation liegt Freistatt, die Stadt der Diebe, mit ihren prächtigen Tempeln, ihren stolzen Palästen, ihrem Hafen und dem Labyrinth, dem Diebesviertel. Wer sich hierher wagt, hat entweder nichts zu verlieren, oder er ist bereit, alles aufs Spiel zu setzen. Denn in den Gassen des Labyrinths gelten eigene Gesetze.

Mitten in einem finsteren Viertel liegt das Gasthaus Zum Wilden Einhorn . Hier führt Eindaumen, der geschäftstüchtige Wirt, ein strenges Regiment. Bei ihm treffen sich Diebe und Abenteurer, Zauberer und Priester und selbst Götter sollen in verkleideter Gestalt beim dunklen Bier gesessen haben, um den Geschichten zu lauschen, die man sich dort erzählt.

Die erste Geschichte des Bandes stammt von David Drake, der zur damaligen Zeit noch relativ unbekannt war. Heute gilt Drake als ehemaliger Vietnam-Veteran als einer der Experten der Militär-Science-Fiction-Romane.

Göttin

Samlor der Karawanenmeister besucht Freistatt, um seiner Schwester Samlane bei der Geburt ihres Kindes beizustehen. Doch diese ist sich sicher, das es sich bei dem Kind um die Inkarnation eines Dämons handelt und tötes sich mit dem ungeborenen Kind.
Da alles auf den Hept-Tempel als Ursprung der Gräueltat deutet, muss Samlor auf die Fähigkeiten seines vergangenen Lebens zurück greifen, bevor er Karawanenführer wurde, um seine Schwester zu rächen…

Die Geschichte ist handwerklich gut geschrieben und weist eine gute Wendung auf, die den Leser überzeugen kann. Als Rollenspieler wird man durch den Charakter Samlor daran erinnert, wie wichtig eine gute Hintergrundgeschichte ist. Denn mit dieser kann auch ein „einfacher Karawenenmeister“ ein ehemaliger Elitesoldat, Meuchelmörder oder schlimmeres sein!

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Dezember 20, 2013 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , ,

Diebeswelt 01: Die Diebe von Freistatt (3)

Die Diebe von Freistatt

Diebeswelt 01

Die dritte Kurzgeschichte stammt von Poul Anderson. Poul Anderson war zu dieser Zeit ein sehr erfolgreicher Autor, der auch schon mehrere große Preise gewonnen hatte. Anderson schrieb während seines Lebens mehr als 100 Bücher im Bereich Science Fiction und Fantasy. Dabei war er einer der Ersten, der eine klare Trennung beider Genres aufrecht erhielt.

Das Tor der fliegenden Messer

Der Spielmann und Lebenskünstler Cappen Varra wurde in das Haus von Molin Fackelhalter, dem Hohepriester der rankanischen Götter aufgenommen. Zu verdanken hat er diese Stellung seiner Geliebten Danlis, die als Gesellschafterin von Lady Rosanda dient. Doch nun sind beide verschwunden, und Cappan muss sie finden. Seine Suche führt ihn von der Halb-S´danzo Illyra über den Wirt Eindaumen zu dem Dieb Hanse, welcher die Entführung durch ein riesiges, fliegendes Ungeheuer beobachtet hat. Nachdem Cappen Varra die Geschichte der Entführung an den Magier Enas Yorl weitergibt, kann dieser ihn aufklären: Bei dem Ungeheuer handelt es sich um einen Sikkintair, ein Fliegendes Messer, ein dämonischer Diener des Gottes Ils. Die Entführten sind nach Enas Yorl Meinung in den Tempel Ils gebracht und dort mittels eines Dimensionstores in eine andere Welt gebracht worden. Mit diesem Wissen ausgestattet sucht Cappen Varra seinen alten Freund Jamie den Roten, einen hühnenhaften Krieger, auf, um mit diesem die beiden Frauen zu befreien…

Dimensionstore in andere Welten sind, zumindest seit Stargate, allgemein bekannt. Auch im DSA-Universum haben sie mit den Bildern des Auelfen Golodion Seemond Einzug gehalten. Hier in dieser Geschichte ist das Dimensionstor ebenfalls ein Bild, auf einer Pergamentleinwand. Dimensionstore können eine Kampagne in epische Ausmaße und unendliche Weiten führen (wie bei der Fernsehserie Stargate oder Sliders) und sollten gerade deswegen meiner Meinung nach äußerst selten bis gar nicht eingesetzt werden. Oder aber wie hier in diesem Fall, das sie direkt nach Verwendung aufgrund einer Bedrohung vernichtet werden müssen.

 
2 Kommentare

Verfasst von - Oktober 28, 2013 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , , , ,