RSS

Schlagwort-Archive: Maler

Diebeswelt 09: Sturm über Freistatt (2)

Band 09: Sturm über Freistatt

Diebe9

Die zweite Geschichte des Bandes wurde von Diane L. Paxton geschrieben.

Ein Hauch Macht

Nachdem der Maler Lalo seine magischen Fähigkeiten verbessert hat (siehe hier) und nun mittels seiner Malerei seine Schöpfungen zum Leben erwecken kann, kehrt er nach einem Ehestreit ins Wilde Einhorn ein. Von seinen Sorgen geplagt und vom Wein berauscht fängt Lalo an ein schwarzes Einhorn an die Wand zu malen. Ein schwarzes, bösartiges Einhorn, in dessen Schöpfung er all seine Wut und Verzweiflung hinein legt…

Diane bleibt weiterhin ihrem Maler Lalo treu. Obwohl er trotz seiner Fähigkeiten schon immer als menschlich schwach dargestellt wurde, bekommt er in dieser Geschichte noch einen anderen Aspekt hinzu: Denn nun wandelt der Charakter auf dem schmalen Grat, der ihn auch zur bösen Seite führen kann. Eine Seite, die er nicht wirklich wählen würde, aber wohin ihn die Gegenbenheiten, sowie seine Fähigkeiten gebracht haben. Wer seinen Bösewichten und Gegenspielern der Helden daher mehr Farbe verleihen möchte und vom einfachen Bild, das der Böse eben einfach böse ist, abweichen möchte, kann sich bei dieser Geschichte bedienen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Juli 31, 2014 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Diebeswelt 08: Hexennacht (2)

Band 08: Hexennacht

Diebe8

Die zweite Geschichte stammt von Diana L. Paxson.

Spiegelbild

Der Maler Lalo nutzt seine Zauberkunst der Malerei für ein Experiment: Was wird geschehen, wenn er sein Spiegelbild abmalt? Doch nie im Traum hätte er daran gedacht, das seine Zauberkunst in aus seiner natürlichen Welt herausreissen könnte. Nun liegt es an seiner Frau Gilla, ihn wieder in die wirkliche Welt zurück zu holen…

Diana L. Paxson beschränkt sich weiterhin auf ihren Maler Lalo und seine Frau Gilla. Doch diesmal geligt es ihr sehr gut, eine Charaktererweiterung vorzunehmen, wie sie im Rollenspiel durch den Stufenanstieg erfolgt: Aufgrund seiner Erfahrungen kann der Maler Lalo seine Zauberkunst nocht deutlich steigern. Auch wenn ein Maler sicherlich nicht die erste Wahl bei der Erschaffung eines Helden darstellt, finde ich die Geschichte dennoch als gute Inspirationsquelle, um einmal über jeden Charakter und seine weiteren Möglichkeiten nachzudenken!

 
Ein Kommentar

Verfasst von - Juli 10, 2014 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Diebeswelt 06: Verrat in Freistatt (3)

Band 06: Verrat in Freistatt

Diebe6

Die dritte Geschichte wurde von Diana L. Paxson beigesteuert.

Eine entblößende Kunst

Der Maler Lalo ist aufgrund seiner besonderen Begabung in Freistatt aufgestiegen. Nach dem Tempel hatte er nun sogar den Auftrag, einen Teil des Palastes mit einem Gemälde zu versehen. Doch dann erfährt Lord Coricidius, ein Abgesandter aus Ranke, von seinen Fähigkeiten und nutzt Lolo aus, um das wahre Wesen der anderen am Hofe zu ergründen…

Diana L. Paxson greift auf den „Helden“ aus ihrer ersten Geschichte zurück. Um nicht mit den anderen Schriftsteller der Diebeswelt zu kollidieren, sind der Hauptteil der Akteure Abgesandte aus Ranke. So kann man natürlich auch eine Art Sandbox innerhalb von Freistatt schaffen, ohne das der große Metaplot berührt wird.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - März 27, 2014 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Diebeswelt 05: Die Götter von Freistatt (2)

Band 05: Die Götter von Freistatt

Diebe5

Für die zweite Geschichte des Bandes konnte Diana L. Paxson gewonnen werden. Die Schwägerin von Marion Zimmer-Bradley hatte zu dieser Zeit noch keine eigenen Romane geschrieben. Nach ihren Anfängen mit der Diebeswelt sollte sie aber noch – auch in Zusammenarbeit mit MZB – einige Romanzyklen veröffentlichen.

Nashorn und Einhorn

Der Maler Lalo wird von dem formwandelnden Magier Enas Yorl beauftragt, ein Mädchen zu portraitieren. Allerdings soll er dieses unter dem Einfluss eines Zauberbannes tun, der das wahre Wesen des Mädchens auf dem Bild zum Vorschein bringt. Von der Genialität seines eigenen Werkes beeindruckt, wählt Lalo das Fortbestehen dieses Zauberbannes als seine Bezahlung, ohne zu ahnen, welche Auswirkung dies für ihn haben wird.

Diana L. Paxsons Geschichte nimmt keinen Anteil am großen Metaplot der Diebeswelt. Allerdings zeigt sie wunderbar auf, welche Risiken die Zauberei in der Diebeswelt mit sich bringt. Darüber hinaus versteht sich die Geschichte als eine Ode an die Menschlichkeit, welche von viel Mitgefühl geprägt ist und dadurch in der harten Diebeswelt hervor sticht.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - März 15, 2014 in Bücher

 

Schlagwörter: , , , ,